stellplaetze

Simone lernte den INDIO in einem Reiterhof, in der Nähe von Kassel, kennen.            Sie hatte sich sofort in das Tier verliebt und nach einigen Überlegungen wurde der  INDIO in unserer Familie aufgenommen.

Nach einigen Monaten auf unserer Pferdeweide am Haus, stellten wir fest, daß eine Einzelhaltung für INDIO nicht gut war. Deshalb kam er zu einer kleinen Herde nach Baunatal-Altenbauna, auf den "Bauernhof Alter".

Der Seniorchef, Herr Alter, war ein Pferdefan und hatte immer einen guten Rat zur Haltung und Pflege der Pferde, wie: "Mit einem alten Wollpullover abgerieben bekommt das Pferdefell einen schönen Glanz !" oder "Nie Zugluft in den Stall lassen !".

Jedoch nach einiger Zeit wurde der Bauernhof umgebaut und es gab keine Stellplätze mehr, so mußten wir umziehen.

Die neue Unterkunft war in Guntershausen bei Bärbel und Klaus, dort war ein schöner Pferdestall mit sehr großen Boxen und mehreren Pferden. Angrenzende Wiesen und ein Reitplatz mit Auslauf, alles sehr gepflegt. Dort war INDIO mehrere Jahre untergebracht.

Ein weiterer Umzug nach Besse währte nur wenige Monate, leider waren die Weidemöglichkeiten nicht ausreichend und die Wiesen lagen weit im Feld, ohne Aufsicht und auch mit dem Auto schlecht zu erreichen.

Deshalb stand der nächste Umzug an. Nach Gudensberg - Maden, zu einem Bauernhof der schöne neue Pferdeboxen mit Auslauf und Weideflächen hatte. Auf dem Hof war auch eine Rinderzucht mit dem Namen: "Highland-Cattle vom Wotansteinan die zotteligen Rinder mit den langen Hörnern mußte INDIO sich erst gewöhnen, aber nach wenigen Tagen fühlte er sich dort sauwohl.

 

In Guntershausen bei Bärbel und Klaus.Hier auf dem Auslauf mit offener Stalltür. Direkt davor die Wiese und der Reitplatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die kleine Vanessa aus Berchtesgaden war immer sehr gern auf INDIO geritten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das war der Stall in Besse, dort stand INDIO mit einem Amerikaner, man verstand sich trotzdem sehr gut.

Leider war diese Weide zu klein und die anderen Weiden lagen zu einsam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Stall in Maden hat INDIO sein letztes Lebensjahr glücklich und zufrieden zugebracht.

Mit auf dem Bild sind Simone (Indio´s Chefin) und der kleine schwarze Spitz "Zippi".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

INDIO im "Gespräch" mit seiner Nachbarin, auch ein älteres Pferd mit gesundheitlichen Problemen.

Da hatte man ja ein Thema.

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!